Veranstaltungen im Dorfhaus Unser Dorf Projekte Das Dorfhaus Veranstaltungen im Dorfhaus Hinweise Unser Verein
Startseite Projekte Das COČ neutrale Dorfhaus

Projekte


Die Dorfmaler Die Drei-Schwester-Allee Die Filmwerkstatt Die Dorfpumpe Die Keramikwerkstatt Das Bürgerbüro Die Mitmachküche Die Kirchkapelle Das COČ neutrale Dorfhaus Die Gessiner Steine Der Treffpunkt Der Bewegungsraum

Neuigkeiten Presse Kontakt Links Impressum Downloads

Das COČ-neutrale Dorfhaus

Als die Idee des Umbaus des ehemaligen Pferdestalles des Mittelhofes in ein Dorfgemeinschaftshaus entstand, war viele Fragen noch nicht geklärt. War es die Sorge um die zukünftigen Betriebskosten oder der Gedanke um eine nachaltige Betreibung des Hauses, eines ist aber sicher, warm sollte es sein und bezahlbar für unsere kleine Dorfgemeinschaft.

...Und so entstand das Projekt : Das CO2 - neutrale Dorfhaus.

Unser Plan in vielen kleinen Schritten

Wind und Sonne für die Stromerzeugung. Holz und Sonne für die Wärme im Haus.

Uns wie sieht es wirklich aus?

Zentraler Speicher der Wämeenergie ist ein Puffer mit über 5000 Liter Wasser.
Dieser beliefert eine Fußbodenheizung mit Wäme.

An sonnigen Tagen erwärmen 26 m² Solaranlage den Puffer. In der dunklen Jahreszeit übernimmt ein Holzvergaserofen diese Aufgabe.

Ca. 10 Festmeter Holz schaffen wir im Jahr aus den Wäldern heran, um einen effizienten Ofen zu füttern.

Und der Strom? Das Projekt Windrad ist umgesetzt. Ist aber derzeit wegen der Geräuschsituation "angebunden". Wir arbeiten dran. Und die Photovoltaik steht immer noch auf dem Aufgabenzettel. Derzeit scheitert das Projekt noch am unsanierte Scheunendach.